41. Müllerei-Fachtagung für Getreide, Qualitätsbeurteilung, Technologie und Wirtschaft

des Bayerischen Müllerbundes vom 27. bis 29. Oktober 2016
in Volkach am Main

Jedes Jahr Ende Oktober, wenn die Straßen und Gassen in dem kleinen unterfränkischen Örtchen Volkach am Main voller sind als sonst, ist es wieder so weit: Nicht nur aus ganz Deutschland, sondern auch aus dem benachbarten Ausland reisen Müller und Mühlenbetreiber dorthin, um an der Müllerei-Fachtagung für Getreide, Qualitätsbeurteilung, Technologie und Wirtschaft teilzunehmen. Erneut hatte der Bayerische Müllerbund, der die Tagung alljährlich veranstaltet, seine Mitglieder und alle Interessierten aus der deutschsprachigen Mühlenbranche dazu eingeladen.

Dass die Tagung auf der Prioritätenliste der Teilnehmer ganz oben steht und in der Branche bereits zum Pflichttermin geworden ist, zeigte einmal mehr der große Besucherandrang, der in diesem Jahr so stark war wie noch nie: Mit über 275 Gästen aus der Agrar- und Ernährungsbranche konnte der Bayerische Müllerbund 2016 einen absoluten Besucherrekord verzeichnen. Auch aus dem angrenzenden Ausland (z. B. aus Österreich, der Schweiz, Italien und Slowenien) kommen die Gäste mittlerweile regelmäßig. Dies verdeutlicht, dass die Tagung des Bayerischen Müllerbundes auch bei unseren Nachbarn immer höheres Ansehen genießt. Der Weg nach Volkach ist keinem Fachinteressierten aus der Mühlenbranche zu weit. Kein Wunder, denn hier haben die Müller Gelegenheit, die in ihren Betrieben auftretenden Praxisprobleme ungezwungen, aber in fachlich kompetenter Atmosphäre zu diskutieren. Zudem bietet die Veranstaltung eine Vielzahl interessanter und hochaktueller Fachvorträge.

INGESA 2016 –
Internationale Getreidewirtschaftstagung

am 2. und 3. Juni 2016 in Velden am Wörthersee

Velden am Wörthersee ist mit 8 952 Einwohnern ein gesetzlich anerkannter Luftkurort im Bezirk Villach-Land in Kärnten. In diesem bekannten und beliebten Fremdenverkehrsort Österreichs fand jetzt zum 2. Mal die Internationale Getreidewirtschaftstagung INGESA statt.

40 Aussteller aus Österreich, Deutschland und der Schweiz boten eine eindrucksvolle Leistungsschau. Die Themen waren außerordentlich vielfältig und deckten den gesamten Bereich der Getreidewirtschaft und -verarbeitung ab: von Getreide und dessen Lagerung über Anlagenbau, Müllereimaschinen, Paketierung, Logistik, Laborgeräte, Fuhrpark und EDV bis zu Vorratsschutz, Zusatzstoffen, Analytik, Mühlenläden etc. Die Spezialisten der einzelnen Aussteller präsentierten ein überzeugendes Angebot und standen Interessierten beratend zur Seite.