muehle

Aktuelles – Mühle + Mis­ch­fut­ter

Aufwand der Müller durch heterogene Ernte in diesem Jahr besonders hoch

Die Getreideernte 2016 ist in Deutschland sehr heterogen ausgefallen. Auch in einzelnen Anbauregionen wird Getreide mit sehr unterschiedlichen Qualitäten geerntet. Die Mühlen müssen großen Aufwand treiben, um die Partien zu bemustern und zu sortieren. Die Getreidequalitäten fallen in diesem Jahr von Nord-Osten nach Süd-Westen deutlich ab. Im Süd-Westen sind insbesondere kleine Körner und schlechte Hektolitergewichte zu beklagen, womit auch die Mehlausbeute geringer sein dürfte. Das Getreide ist in vielen Regionen feucht geerntet worden. Die verzögerte Ernte bringt immer deutlichere Probleme bezüglich der Fallzahlen. Den Mühlen wird letztlich auch in diesem Jahr ausreichend mühlengeeignetes Getreide zur Verfügung stehen, hier sind die Landwirte gefordert: Sie sollten die guten Qualitäten rechtzeitig vermarkten und die Mühlen kontinuierlich mit Getreide aller Qualitäten versorgen.

Weit­er­lesen …


 Hefte nach Jahrgang
 2016 (153. Jahrgang)
weitere Jahrgänge: