Produktschonende Verwiegung in der Lebensmittelindustrie

Heutzutage gilt die Vielfalt der Produkte, die Verbraucher täglich konsumieren, als regelrecht überwältigend. Dabei freuen sich die Kunden einerseits über diese Abwechslung, stellen jedoch zugleich auch hohe Ansprüche an die Qualität der Waren. Diese zu sichern, stellt Produzenten vor große Herausforderungen, denn Nahrungsmittel herzustellen, ist nur eine Seite der Medaille; sie an den Konsumenten zu bringen, die andere. Hier gerät die Verpackungs- und Wägeindustrie ins Blickfeld, denn es ist essenziell, dass der gesamte Transport des Produktes – von der Herstellung bis zur Verpackung – behutsam verläuft. „Die kritischste Phase stellt jedoch die Verwiegung dar. Oftmals kommen deshalb automatische Mehrkopfwaagen zum Einsatz, deren jeweilige Ausstattung den entscheidenden Unterschied macht“, erklärt Michael Zimmermann, Regional Sales Manager bei Penko Engineering B. V. mit Hauptsitz in Ede/Niederlande.

Der komplette Beitrag ist in Heft 18 dieser Fachzeitschrift zu finden.

 

Für den ein­wand­freien Betrieb der Seite wer­den Sitzungs-​Cookies auf Ihrem Rech­ner gespe­ichert. Sie wer­den automa­tisch bei Sitzungsende gelöscht. Wenn diese Cook­ies abgelehnt wer­den, funk­tion­iert die Seite eventuell nicht mehr richtig.
Wir set­zen keine Tracking-​Cookies!