Effiziente Produktion durch komplexe, automatisierte Probenahmesysteme

Christoph Lehmann, Quedlinburg

1. Die Effizienz: Kosten-​Nutzen-​Relation und rationeller Umgang mit knappen Ressourcen

In allen Bereichen der Industrie und Landwirtschaft kommt es auf eine immer größere Effizienz der angewendeten Verfahren an – um wirtschaftlichen Erfolg zu erzielen und die knapper werdenden Ressourcen besser verwerten zu können.

So waren früher bei der Fertigung von Teilen vor allem die guten handwerklichen Fertigkeiten des Arbeiters entscheidend – allerdings verbunden mit allen menschlich verursachten Fehlern. Durch die ständig voranschreitende Automatisierung wird eine effektive Produktion heute dank modernster, CNC-gesteuerter Maschinen mit weniger Ausschuss, in höherer Qualität und zu niedrigeren Kosten erfolgreich realisiert – und die Entwicklung geht ständig weiter. Die Geräte erfordern aufgrund ihrer aufwendigeren Konstruktionen zwar höhere Investitionen, die sich aber über die Nutzungsdauer viel besser und vor allem schneller amortisieren als billigere Maschinen. Gleiches gilt für alle Bereiche der Wirtschaft, auch im Handel und bei der Verarbeitung landwirtschaftlich erzeugter pflanzlicher Produkte.

Dementsprechend stand bei der Entwicklung der Probenehmer-Baureihe „Inoget Luchs“ der Inoget Christoph Lehmann GmbH, Quedlinburg, von Beginn an die hohe Effizienz für den Betreiber über den gesamten und möglichst langen Nutzungszeitraum im Vordergrund.

Der komplette Beitrag ist in Heft 12 dieser Fachzeitschrift nachzulesen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok