Mühle + Mischfutter

Die Zeitschrift Mühle + Mischfutter ist eine traditionelle Fachzeitschrift – bereits seit über 150 Jahren.

Hier finden Sie zweimal im Monat ausführliche und interessante Fachbeiträge aus den Gebieten Getreideverarbeitung, Tiernahrungsproduktion, Verfah­rens­technik im Schüttgut-, Lebensmittel- und Non-Food-Bereich sowie aktuelle Informationen, technische Beschreibungen von Maschinen und Geräten, Messeberichte, Veranstaltungshinweise und Berichte, wirtschaftliche Daten und vieles mehr.

Jedes Heft ist einem Themenbereich zugeordnet, der aus dem jährlichen Erscheinungsplan ersichtlich ist.

Für Berufsanfänger sowie erfahrene Fachleute ist die Zeitschrift Mühle + Mischfutter eine wertvolle Informationsquelle. Es werden aktuelle technische Beiträge, Forschungsberichte und Arbeitshilfen im Umgang mit der Müllerei- und Mischfutterbranche, der Landwirtschaft und der Bäckerei angeboten. Mit dieser Fachzeitschrift bleiben Sie immer auf den neuesten Informationsstand und erhalten einen Überblick über die derzeitigen Marktpreise der Landwirtschafts-, Mühlen- und Futtermittelprodukte.

Neben jährlich etwa 1000 Seiten Text- und Anzeigeninformationen aus den gesamten Fachbereichen sind zusätzlich noch 80 Seiten Lesestoff in der Quartalsbeilage Der Mühlstein, dem Periodikum für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung, enthalten. Der Mühlstein vermittelt ein breites Allgemeinwissen in den Bereichen Naturwissenschaft und Mühlenhistorie. Die redaktionellen Beiträge schärfen das Umweltbewusstsein des Lesers und fördern den Respekt zur Natur.

(ein kostenpflichtiger Zusatz zum Mühle-​Print-​Abonnement)

Ich mach’s“, ein span­nen­der ARD-​Film zum Müller­beruf auf www​.mueller​-in​.de



Vorschau auf die näch­sten Hefte

Prev Next

Wichtige Informationen für Mühlen zu COVID-19

Die Ereignisse rund um das neuartige Corona-Virus müssen täglich neu bewertet werden. Die Welt befindet sich momentan in einer noch nie dagewesenen Situation: Bundesländer rufen den Katastrophenfall aus. Deutschland schließt seine Grenzen, der Warenverkehr soll aber mit zu erwartenden Einschränkungen aufrechterhalten bleiben. Geschäfte, Bars, Kinos etc. müssen ebenfalls in vielen Bundesländern schließen. Die meisten Schulen bleiben bis Ostern geschlossen. Das öffentliche Leben wird massiv eingeschränkt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Es wird jedem...

weiterlesen ...

Vorratsschädlinge im Wandel der Zeit und des Klimas

Auswirkungen des Klimawandels auf Motten im Getreidelager

In Deutschland wird es wärmer! Von den letzten 20 Jahren zählten neun zu den zehn wärmsten Jahren seit Beginn der Wetteraufzeichnung (Quelle: Deutscher Wetterdienst). Die durch den Klimawandel begünstigten Temperaturanstiege machen sich aber nicht nur auf dem Feld bemerkbar, sondern auch im Lager. Neue Schädlinge sind auf dem Vormarsch; sie breiten sich aus wärmeren Regionen immer weiter nach Norden aus. Auch die Globalisierung spielt eine große Rolle:...

weiterlesen ...

Effektiver Vorratsschutz beginnt mit sorgfältiger Lager- und Getreidereinigung

Bei der Einlagerung und Verarbeitung von Getreide in Mühlen oder Produktionsräumen treten häufig vorratsschädigende Insekten auf. Wegen höherer Raumtemperaturen, Feuchtigkeit sowie verbliebener Produktreste im Maschinenbereich finden die Tiere optimale Nahrungs- und Entwicklungsbedingungen vor. Um zu verhindern, dass sich Kornkäfer, Getreideplattkäfer und Co. über die Ernte hermachen, ist es wichtig, dass die Lagerstätten und das Getreide vor der Einlagerung gründlich gereinigt und von Schädlingen befreit werden. Besondere Sorgfalt verringert dabei das Risiko eines...

weiterlesen ...

Schädlingsmanagement: Es ist an der Zeit, das Thema Schädlinge, Prophylaxe und Bekämpfung neu zu denken

Thomas F. Voigt, Laudenbach/Bergstraße

Schädlingsprophylaxe und -bekämpfung sind zwar mittlerweile in den Management-Etagen der Mühlen- und Mischfutterbetriebe angekommen und dort auch fest etabliert, dennoch aber werden sie dort oft noch stiefmütterlich behandelt. Man lässt dem Schädlingsbekämpfer häufig immer noch völlig freie Hand, ohne zu wissen, ob wirklich eine professionelle Dienstleistung erbracht wird. Maximal schaut man sich noch die Dokumentation an, bevor man sie ablegt, aber damit...

weiterlesen ...

Vorratsschutz – natürlich biologisch

Oliver Kik, Bad Hönningen

Erntezeit bedeutet für viele Landwirte nicht nur Profit, sondern oftmals auch die Sorge darum, dass sie auch sämtliche Insekten miternten, die sich auf ihren Feldern heimisch fühlen. Vorratsschädlinge wie Insekten sind darauf angepasst, in trockener Umgebung zu überleben. Das macht trockenes Erntegut zum perfekten Lebensraum für solche Schädlinge, auch als „Primärschädlinge“ bezeichnet. Sie ernähren sich vom Erntegut und scheiden die Reste wieder aus. Bei diesen Prozessen entstehen „Hot Spots“ (Wärmenester), in denen sich die...

weiterlesen ...

Dezimierung von Motten – eine ständige Herausforderung

Andreas Gerritzen, Eschershausen

In einer von beschleunigtem Wertewandel geprägten Gesellschaft erhalten die Forderung nach reduziertem Chemikalieneinsatz sowie das Thema Nachhaltigkeit immer mehr Bedeutung. Auf der anderen Seite steht der Anspruch, für eine wachsende Weltbevölkerung ausreichend qualitativ wertvolle Lebensmittel zur Verfügung zu stellen. Die in der Nahrungsmittelproduktion, -verarbeitung und -lagerung tätigen Unternehmen sehen sich daher einem schwierigen Spannungsfeld ausgesetzt.

Um diese Herausforderung meistern zu können, ist es u. a. notwendig, dass in den Lebensmittelbetrieben wirksame Methoden zur...

weiterlesen ...

Zu heiß für den Schädling: Die thermische Bekämpfung im Vorratsschutz

Daniel Krause, Nürnberg

Angenommen, ein Lebensmittelbetrieb verfügt über ein gutes Hygienemanagement und das integrierte Schädlingsbekämpfungs-Konzept greift. Der regelmäßige Service besteht aus der Prävention, dem Monitoring, den bedarfsmäßigen Bekämpfungsmaßnahmen sowie der Dokumentation aller Aktivitäten. Dennoch wird – dank funktionierendem Monitoring – ein Befall beispielsweise mit Lebensmittelmotten, Getreideplattkäfern oder Reismehlkäfern festgestellt. Das ist kein Einzelfall.

Wo liegen die Ursachen?

Die Einschleppung kann über eingekaufte Rohstoffe oder ein offen gelassenes Fenster erfolgen. In der modernen Lebensmittelindustrie...

weiterlesen ...

Mit der neuen „Traptice“-Lösung auf dem Weg in das digitale Insekten-Schädlingsmanagement

Lukas Zeller und Dr. Steffen König, Albstadt

Der nachfolgende Beitrag soll einen Überblick über das Schädlingsmanagement bei Insekten im Allgemeinen verschaffen. Des Weiteren wird eine innovative Lösung für ein permanentes Monitoring von Schadinsekten vorgestellt, welches sowohl für Schädlingsbekämpfer selbst als auch für die betroffenen Unternehmen diverse Vorteile mit sich bringt.

Schädlingsmanagement bei Insekten

Nicht nur Schadnager (Ratten, Mäuse), sondern auch diverse Arten von Insekten gelten als Schädlinge und stellen eine potenzielle Gefahr...

weiterlesen ...

BioFach 2020

vom 12. bis 15. Februar 2020 in Nürnberg

Die BioFach, Weltleitmesse für Biolebensmittel, sowie die Vivaness, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, verzeichneten zur diesjährigen Ausgabe Bestmarken in gleich drei Kategorien: 3 792 Aussteller aus 110 Ländern präsentierten sich auf einer Fläche von 57 609 m² (Nettofläche ohne Sonderschauen) den Fachbesuchern. Über 47 000 Facheinkäufer aus 136 Ländern ließen sich in zwei zusätzlichen Hallen von Neuheiten, Trends und Innovationen aus aller Welt begeistern. In die Top 5 der Besucherländer haben es neben...

weiterlesen ...

Aus­gewählte Beiträge

Fig. 1: Modern feed plant of Vanden Avenne in Ooigem, Belgium

Belgian compound feed company Vanden Avenne implements smart process quality control

Innovative analytical solutions by NIR process instruments

Dipl. Ing. Chr. Müller, Hamburg

Introduction

Vanden Avenne is a family-owned company which tripled its turnover...

weiterlesen ...
Fig. 1: De moderne voederfabriek van Vanden Avenne in Ooigem, Belgie

Belgisch mengvoederfabrikant Vanden Avenne implementeert slimme proces kwaliteitscontrole.

Innovatieve analytische oplossingen met NIR-proces machines

Dipl. Ing. Chr. Müller, Hamburg

Inleiding

Familiebedrijf Vanden Avenne zag haar omzet in de afgelopen 25 jaar verdrievoudigen. Door het...

weiterlesen ...

Lkw-Fuhrpark: Truck-Tablet auch zur Unfallvermeidung

Dr. Jürgen Stausberg, Weinheim

Anlässlich der diesjährigen 23. Mitteldeutschen Müllerei-Fachtagung in Burgstädt/Sachsen zeigte die Satlog GmbH, Weinheim, auf ihrem Messestand neu integrierte Sicherheits-Features, die das Fahrerleben erleichtern...

weiterlesen ...
Für den ein­wand­freien Betrieb der Seite wer­den Sitzungs-​Cookies auf Ihrem Rech­ner gespe­ichert. Sie wer­den automa­tisch bei Sitzungsende gelöscht. Wenn diese Cook­ies abgelehnt wer­den, funk­tion­iert die Seite eventuell nicht mehr richtig.
Wir set­zen keine Tracking-​Cookies!