Berechnungsmodelle zur Vorhersage
des RMT-Backvolumens bei Weizen

Die Bestimmung des Backvolumens in Winterweichweizen durch den Rapid-Mix-Test (Standard-Backtest) ist sehr zeitaufwändig und teuer. Deshalb wird in Deutschland häufig das Backvolumen durch eine von Bolling 1969 eingeführte lineare Regressionsgleichung mit den indirekten Parametern Rohproteingehalt und Sedimentationswert vorhergesagt. Die Vorhersagegenauigkeit der BOLLINGschen Formeln hat sich aber über die vergangenen Jahrzehnte zunehmend verschlechtert, da der Züchtungsfortschritt beim Weizen zu einer deutlichen Veränderung der Proteinqualität geführt hat. Dies war der Anlass, nach einem neuen rechnerischen Verfahren zu suchen, das das Backvolumen schnell und mit angemessener Genauigkeit vorhersagen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok