Sensorik-Management im digitalen Umfeld

Susanne Aegler

Die Digitalisierung ermöglicht einen effizienten und transparenten Prozess sowie ein strukturiertes Datenmanagement. Die für das Bewerten der Konsumentenakzeptanz und für eine aussagekräftige sensorische Qualitätssicherung notwendigen Verkostungen können durch geeignete Sensorik-Software digitalisiert werden.

Im digitalen Sensorik-Management werden den Verkostungen „per Knopfdruck“ Prüfer, Bewertungsskalen und Proben automatisch zugeordnet. Nach der sensorischen Bewertung sind die statistische Auswertung sowie der Bericht sofort erstellt und die Daten vernetzt mit anderen Betriebssystemen. SensoTASTE ist spezialisiert auf fortlaufende Sensorik-Projekte und Verkostungen insbesondere in der Qualitätssicherung und der Produktentwicklung. Bei betrieblichen Herausforderungen betreffend der erforderlichen Transparenz sowie bei schnellen Prozessen und Entscheidungen kann diese webbasierte, benutzerfreundliche Sensorik-Software wesentlich unterstützen.

Der ausführliche Beitrag von Susanne Aegler ist in der Ausgabe 3 dieses Fachmagazins nachzulesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen